EXPRESSWERKE AG., NEUMARKT/OPF
 EXPRESS Expresswerke A.G., Neumarkt/Oberpf. Nürnberg. ^ back to Express Main.
- - - - - - - - - - - - -

[53-55] Radexi (I). Kinder fahrrad. [53-58] Express motor M52, M53 u. M54.

[55-56] Radexi II. [56-57] Radexi II: Luxus Original. -III: Standard, Luxus, Sport.

[58] Radexi III: Standard, Luxus, Sport, Rollermoped u. Express motor M53. [60] Carino Sportmoped. Express TZ für 2 Personen.

[63] Standard Einsitzer · TS Zweisitzer. Mokick Carino MK. Radexi 136/166. Kleinkraftrad 115. Kavalier 115/155.

 

   
 
 
 
 
   
 
 
 
                
           Radexi II Luxus - Original EXPRESS-Motor M52/M53.
 
 
        
     Radexi III  Standard                                                    Radexi III Luxus M52/M53.                       Das Moped und der Kleinroller 10/56 Radexi III Luxus
 
 
       
              Radexi III Sport                                            Das Moped und der Kleinroller 12/56 Radexi II, Radexi III Luxus u. Radexi III Sport
 
 
 

EXPRESS Radexi III   Das rassige Vollschwing-Moped

Sicherheit, Bequemlichkeit und Eleganz, das sind die Merkmale des EXPRESS Mopeds Radezi III, dessen Fahreigenschaffen auch Sie begeistern werden.

Sicherheit, das verlangen Sie als erstes, denn sie müssen sich in jeder Situation voll und ganz auf Ihr Fahrzeug verlassen können. Die Konstruktion des EXPRESS-Mopeds bietet Ihnen gerade in dieser Hinsicht die Garantie, denn Gabel und Rahmen sind in ihrer Konstruktion voll aufeinander abgestimmt, so daß Radexi allerhand vertragen kann. Die hohe Dauerleistung des Motors ist ein besonderer Vorteil des EXPRESS-Mopeds Radexi. 

Dieser Motor hat sich unter Bedingungen bewährt, wie sie in Europa wohl kaum auftreten. im eisigen Norden zeigte der EXPRESS-Motor die gleiche Leistung wie in den orientalischen Wüsten. Auf steilsten Bergstraßen im Balkan und im Taurusgebirge wurde er erbarmungslos gejagt. Überall befriedigten seine Leistungen bei schärferen Ansprüchen, als sie im Straßenverkehr oder auf Wanderfahrten, selbst im Gelände gestellt werden.

Bequemlichkeit, das ist für Sie sehr wichtig, denn Sie wollen auch größere Fahrten auf Ihrem Moped unternehmen. EXPRESS-Radexi hat eine vorzügliche Straßenlage, durch die Harmonie zwischen Vorder- und Hinterrdfederung.

Die neuartige Preßstahlgabel vereint die Vorteile von Schwing- und Teleskop-Federung. Im Federrhythmus dazu angepaßt ist die Hinterradschwinge konstruiert. Es ist gleich, ob Sie das Radexi mit Sattel oder mit Sitzbank fahren, in beiden Fällen sind Federung und Fahreigenschoften des Fahrzeugs so gut, daß Sie auch auf schlechten Straßen bequem fahren können, ohne zu ermüden.

Eleganz bietet Ihnen speziell EXPRESS-Radexi, egal ob in sportlicher oder konservativer Hinsicht. Die, rassige Linie dieses schnittigen Fahrzeuges hat sich nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland durchgesetzt, und auch Sie werden finden, daß Sie auf Ihr kleines Radexi stolz sein können.

 

 
 
 Radexi II Luxus. EXPRESS-Motor M52/M53 motor.     
 
 TECHNISCHE EINZELHEITEN  EXPRESS Radexi II  Technische Einzelheiten.
  

Motor: Original EXPRESS-Motor M53, Einzylinder-Zweitakt,  Hubraum: 49 ccm, Bohrung: 42 mm, Hub: 36 mm,

          Verdichtung: 1:6, Dauerleistung: 1,2 PS bei 5600 U/min., Dekompressionsventil.

Vergaser: Pallas F 10/1381 HD 57/SprD. 3308 mit Ansauggeräusch dämpfer und Fernstartehebel am Lenker

Elektriche Anlage: Noris-Zündlichtanlage 6 V 17 W, Kerze 175/14 U2 oder W 175 T1.

Getriebe und Antrieb: 2 Gänge, Drehgriffschaltung- komb. Kraftübertragung mit Kette und Zahnräder im Ölbad laufend,

                               Zweischeiben-Naßkupplung mit Pedalstartereinrichtung und zusätzlichem Schalthebel zum Ausschalten des Getriebes beim Treten als

                               Fahrrad.

Gesamtübersetzung: 1. Gang 1 :25,4/2. Gang 1 : 14,9.

Rahmen: Stabiler, verindungsstieler Doppelovalrohrramen mit Schwinghebelgabel für gezogogene Radanordnung und Federaggregaten an den

             Gabelholmrohren, lerner Geradweg-Hinterradfederung mit Öldauersschmierung und EXPRESS-Patentausfallenden.

Farben: Express-grün, blau, swartz.

Serien-Ausstattug: Diebstahlsicherung am Steuerkopf, Pumpe, Glocke, Werkzeugbüchse mit Werkzeug, stabiler Gepäckträger.

                            Kettenkasten, Motorabdeckblech , Rückstrahlerpedale, elektrisches Rücklicht 

Bereifung: vorn und hinten 23X2.00" 

Bremsen: Stahltrommel 100 mm Ø 

Tankinhalt: 5,5 Liter, Reserve 0,5 Liter, Gemisch 1:25 

Verbrauch: Durchschnittsverbrauch 1,8,/100 km 

Abmessungen: Lange 1775 mm. Breite 605 mm. Höhe 920 mm. Radstand 1140 mm. Bodenfreiheit 160 mm. Gewicht: 38 kg

Fahreigenschaften: Bequemer Einstieg, einfache Bedienung, ausgezeichnete Straßenlage durch günstige Motoraufhängung und Schwerpunktlage, große

                            Wendigkeit geben dem Radexi II die besten Fahreigenschaften. Wer ein Radexi fährt, hat ein Fahrzeug, auf das er sich in jeder Situation

                            verlassen kann und das ihm im Verkehr Sicherheit bietet.

Ausstattung auf Wunch und gegen Aufpreis: Tachometer im Scheinwerfer mit Antrieb vom Getribe, Lichtmetallfelgen, Weißwandreifen, Beretung 23x2,25".

In Luxusausstattung: Zweifarbig zweifarbig (grün-beige, blau beige oder schwarz-beige mit Sitzbank, Sitzrohrverkleidung und

                               Kofferträger. (Genau Beschreibung siehe Rückseite). 

 

 

 

 

 
                             
 
Radexi II Luxus
 
                           
 
 
 
Radexi II Luxus
 
                          
 
 
                                                
 
Radexi II Luxus
 
 
 
          
 
 
 
 
 
                          
 
 1956-57 Radexi III  Standard 
 
 
  

EXPRESS Radexi III  "Standard" mit Schwingsatfel, Vollnäben und Gepäckträger. In den Farben schwarz, grün oder blau. Auf Wunsch Tacho im Schalenlenker gegen Aufpreis.

 

 
 
 
 
 
Radexi III  Standard       
 
 
 
 
 
 1956-57 Radexi III Luxus M52/M53.
 
 

EXPRESS Radexi III "Luxus"

Zweifarbig (grün-beige, blau beige oder schwarz-beige) mit Sitzbank, Sitzrohrverkleidung und Kofferträger.

Auf Wunsch Tocho im Schalen lenker gegen Aufpreis.

 

 

 

 

 

 
 
 
Radexi III Luxus M52/M53.
 
 
      
 
 
 Radexi III Luxus   Das Moped und der Kleinroller. Nr 10 1956 [Back/to Das Moped... reg.] 
 
 
 
 
 
 
 1956-57 Radexi III Sport
 
 

EXPRESS Radexi III "Sport"
Zweifarbig (blau-rot )mit volum nösem Großtank Sitzrohrverkleidung, Sitzbank und Kofferträger.

Auf Wunsch Tacho im Schalenlenker gegen Aufpreis.

Bei allen drei Typen liegt der gleiche Grundaufbau vor.

Es ist also ahne weiteres für jeden Laien möglich, sein Modell in den gewünschten Typ zu verändern.

 

 

 

 

 
 
 
 
Radexi III Sport
 
 
 
 
 
 Technische Einzelheiten Radexi III    
 
 
       TECHNISCHE EINZELHEITEN                                                      
 

Motor: Original EXPRESS-Motor M53, Einzylinder-Zweitakt, Hubraum 49 ccm, Bohrung 42, Hub 36, Verdichtung 1:6,

          Dauerleistung 1,25 PS bei 5600 U/min., Dekompressionsventil. 

Vergaser: Pallas F 10/1382 HD 57/SprD 3308 mit Ansauggeräuschdämpfer und Fernstarthebel am Lenker. 

Elektrische Anlage: Noris-Zündlichtanlage 6 V 17 W, Kerze 175/14 U2 oder W 175 T1. 

Getriebe und Antrieb: 2 Gänge, Drehgriffschaltung, komb. Kraftübertragung mit Ketten und Zahnrädern im Olbad laufend, Zweischeiben-Nalykupplung, mit

                               Pedalslarteinrichtung und zusätzlichem Schalthebel zum Abschalten des Getriebes beim Treten als Fahrrad.

                               Gesamtübersetzung 1. Gang 1:25,4 /2. Gang 1:14,9. 

Gabel: Die neuartige Preßstahlgabel vereint die Vorteile von Schwing und Teleskop-Federung. Die Radstäße gehen direkt in die TeleskopFederstreben, die in

         den Gabelscheiden liegen und miteinander verbunden sind. Am unteren Ende sind die Teleskop-Fedensteben über Schwingarme mit den

         Gabelscheiden verbunden. Diese Schwingfederung garantiert bei besonders leicht ansprechender Federung eine absolute Laufruhe des Vorderrades.

Rahmen: Als Rahmen wurde die bewährte EXPRESS-DoppelovalrohrKonstruktionweiter entwickelt. Der Rahmenauslauf am Hinterbau nimmt die

             Hinterrad-Schwinge und die Teleskop-Federung auf. 

Farben: EXPRESS-grün, blau, schwarz. 

Serien-Ausstattng: Diebstahlsicherung am Steuerkopf, Pumpe, Glocke, Werkzeugbüchse mit Werkzeug, stabiler Gepäckträger.

Kettenkasten, Motorabdeckblech, Rückstrahlerpedale, elektrisches Rücklicht. 

Bereifung: vorn und hinten 23x2.00" 

Bremsen: Stahltrommel 100 mm Ø 

Tankinhalt: 5,5 Liter, Reserve 0,5 Liter, Gemisch 1:25 

Verbrauch: Durchschnittsverbrauch 1,8/100 km 

Abmessungen: Lange 1775 mm. Breite 605 mm. Höhe 920 mm. Radstand 1140 mm. Bodenfreiheit 160 mm

Fahreigenschaften: Bequemer Einstieg, einfache Bedienung, aus gezeichnete Straßenlage durch günstige Motoraufhängung und Schwerpunktlage, grobe Wendigkeit geben dem Radexi III die besten Fahreigenschaften. Wer ein Radexi fährt, hat ein Fahrzeug, auf das er sich in jeder Situation verlassen kann und das ihm im Verkehr Sicherheit bietet.

Kein Kraftfahrzeug der Welt ist pannensicher. Da heißt es Rad ausbauen. Beim EXPRESS Radexi III geschieht der Ausbau des Vorderrades in 15 Sekunden, denn es brauchen nur zwei Muttern gelöst und das Bremsseil an der Nabe ausgehängt zu werden und das Rad fällt aus der Gabel. Beim Hinterrad ist es auch nicht kompliziert. Man braucht nur die Steckochse zu entfernen und die Bremsstange auszuhängen.

 

 

 
 
 
  Radexi II, Radexi III Luxus u. Radexi III Sport   Das Moped und der Kleinroller.    Nr 12 1956 [Back/to Das Moped... reg.] 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

xx  xx  xx  xx - xx  xx xx  xx